Amerika, Argentinien, Südamerika
Schreibe einen Kommentar

Der gute Tropfen – Cafayate

Cafayate, ein kleines Idyll, inmitten der Quebrada des nördlichen Argentiniens: Die Siesta wird hier ausgiebig gelebt, ein guter Tropfen versüßt den Abend und die erdigen Farbtöne der Landschaft beruhigen das Gemüt.

Der Hausherr unseres Gästehauses ist ein sympathischer Typ: während wir in der Küche stehen, Gemüse schnippeln, Käse, Salami und Oliven anrichten, philosophiert er über den Wein und die Frauen. Seine Frau koche nicht, „Siempre Milanesa de Pollo“ (immer nur Hähnchenschnitzel), sagt er leidend mit Blick auf unser kleines Tapasarrangement. Und auch sonst gelte: „La mujer manda“ (Die Frau hat das Sagen). Es geht rasch, dass wir uns an ein allabendliches Schwätzchen bei einem Glas Torrontés gewöhnen.

Essen_Cafayate IMG_4135

Cafayate liegt in der Provinz Salta, einer der wichtigsten Weinanbauregionen Argentiniens. Die Stadt ist schnell erkundet; ein paar Restaurants, eine Kirche, wenige Läden und ringsherum Weingüter. Wir laufen zu einer Ziegenfarm, auf der Bio-Ziegenkäse hergestellt wird. Mit einem Rentner aus Kanada kommen wir ins Gespräch, er schläft im Dorm eines Hostels, erfreut sich über die „German Gemütlichkeit“, für die er uns beneidet. Als überzeugter Backpacker reist er durch Südamerika und obwohl wir keine weltbewegenden Erkenntnisse austauschen, bleibt mir diese Bekanntschaft ihrer positiven, lebensbejahenden Stimmung wegen in Erinnerung.

Ziege Weinreben IMG_4182 IMG_4176 IMG_4130

Woody Allen in Argentinien

In Cafayate fühle ich mich wie in einem Woody Allen Film: Es passiert nicht besonders viel, keine großen Erkenntnisse, keine Life-Changer, doch die kleinen Momente des Lebens und der Begegnungen ergeben ein Gesamtes, das im Kopf bleibt.

Alpaka_Stra-C3-9Fe

Kategorie: Amerika, Argentinien, Südamerika

von

Aylin zählt sich zur Generation (wh)Y und liebt es, Dinge zu hinterfragen, herumzuphilosophieren und das Leben aus allen Perspektiven zu beleuchten. Gerne auch mit ihrer Kamera. Der zweite Kaffee am Frühstückstisch ist für sie der Inbegriff von Luxus (Zeit + Genuss = Lebensfreude). Wollte mit zart-naiven 16 Jahren mal Journalistin werden und die Welt retten, dieser Blog ist quasi die Erfüllung ihres Mädchentraums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.