Asien, Sri Lanka
Schreibe einen Kommentar

Strände auf Sri Lanka – die Sonnenseite des Lebens

Die Verheißungen könnten kaum verlockender sein: Sonne satt, klares Meer, pittoreske Palmen. Sand, so fein, dass er quietscht. Die Strände auf Sri Lanka sollen perfekt sein.

Wenngleich das Reisen der Gegenentwurf zum alltäglichen Hamsterrad mit seinen Zwängen ist, muss man auch auf Reisen Entscheidungen treffen. Reisen bedeutet für mich, mich durch den Tag treiben zu lassen. Keine Hetze von A nach B, keine Deadlines, keine To-Do-Listen. Und doch möchte ich in der kostbaren Zeit viel sehen, erleben, aufsaugen.

Wir hoppen über die Strände auf Sri Lanka

Auf Sri Lanka war recht schnell klar, was wir erleben wollten: historische Tempel, den Sonnenaufgang auf Adams Peak, einmal Elefanten in freier Wildbahn sehen. Und ein paar Tage am Strand die letzten Monate Revue passieren lassen. Begreifen, dass wir nun tatsächlich verheiratet sind. Energie tanken für neue Abenteuer. Die Eindrücke der letzten Wochen verarbeiten.

Die Strände auf Sri Lanka sind in allen Himmelsrichtungen der Insel zu finden, so dass wir vorab tatsächlich recherchiert haben, um für uns das passende Fleckchen Sand und Meer zu finden. Für uns ging es final an drei Strände im Süden, die einfach miteinander zu kombinieren sind.

sri lanka echse rot eidechse

Einsamkeit am Marakolliya Beach

Ein Lächeln huscht mir unweigerlich über das Gesicht. Am Marakolliya Beach finden wir ein kleines Robinson Crusoe Idyll vor. Der Strand: meterbreit. Die Wellen: meterhoch. Der hintere Teil des Tangalle Strandes erstreckt sich über Kilometer, hier ist nicht viel los und das macht den Reiz aus. Der perfekte Strand für ruhige Naturliebhaber.

strände auf sri lanka

marakolliya tangalle sri lanka strand tipps

strände auf sri lanka: tangalle marakolliya tipp marakolliya tangalle strand

Happy Hour in Mirissa

Der sichelförmige Strand in Mirissa ist das Kontrastprogramm zu Marakolliya: klein, schmal und voll. Hier tummeln sich viele Touristen, der Strand gleicht einer Beach-Bar-Theke. Happy Hour, Fisch-BBQ, Selfiesticks. Wem es am Hauptstrand zu voll ist, der macht einen Spaziergang zum Fischerhafen und landet dann in der Secret Beach Bar.

Der perfekte Strand für Hedonisten.

secret beach sri lanka mirissa strand

Am Secret Beach wird die Flagge gehisst. Reggaestimmung und frische Kokosnuss gibt’s obendrauf.

mirissa cocktail sri lanka strand

Hafen Fisch Boote Mirissa Sri Lanka mirissa sri lanka hafen fisch boote mirissa fisch trocknen hafen mirissa boot sri lanka mirissa surfen sri lanka beach strand

Unawatuna: Tor zu Gallé

Aus Mangel an günstigen Unterkünften in Gallé verbringen wir noch zwei Tage in Unawatuna. Nur wenige Kilometer von Gallé entfernt liegt der kleine Strandort. Es ist ein charakterloser Strand, die beste Beschreibung ist wohl: Unawatuna ist ganz nett. Als Ausgangspunkt für das tatsächlich hübsche Städtchen Gallé eignet sich Unawatuna allemal, da die Unterkünfte im historischen Kern von Gallé verhältnismäßig teuer sind.

Strände auf Sri Lanka: Unawantuna Beach

Der Strand von Unawatuna.

krebs sri lanka strand

Gallé: Altstadt mit Flair

Gallé ist glücklicherweise nicht komplett zur Kulisse verkommen. Natürlich findet sich hier eine dichte Ansammlung von Galerien, hochpreisigen Restaurants und hippen Hotels. Doch nicht nur. Schulkinder strömen durch die Straßen, die Kirchen und Moscheen werden rege besucht. Auf den Mauern des Forts spazieren verliebte Pärchen und Familien.

Wo auch immer man sich auf Sri Lanka befindet: den Sonnenuntergang sollte man nie verpassen!

Regen Sri Lanka Galle

Eines meiner Lieblingsfotos aus Sri Lanka. Plötzlicher Platzregen kurz nach Schulschluss.

sri lanka regen galle

Galle Sri Lanka Leuchtturm

Der berühmte Leuchtturm von Gallé. Der Spaziergang auf der alten Stadtmauer ist vor allem bei Sonnenuntergang schön.

Galle Altstadt historic center

Altstadt Gallé.

Galle Sri Lanka Moschee

In Gallé sind ca. 25% der Bevölkerung muslimisch.

sri lanka food dosen supermarkt

Sri Lanka Sonnenuntergang

Rosa.

Sri Lanka Sonnenuntergang

Lila.

Sri Lanka Sonnenuntergang.

Orange.

Sri Lanka Sonnenuntergang.

Du bist auch im Süden von Sri Lanka unterwegs?
  • Busse verbinden alle Städte entlang der Küste und sind kostengünstig- man muss sich darauf einstellen, dass es manchmal voll ist und lustige Musik gespielt wird. Da die Strecken aber überschaubar sind, ist das unserer Meinung nach kein Problem.
    • Von Unawatuna nach Gallé fahren Busse, wer es bequem will, kann auch mit dem Tuk Tuk fahren.
    • Von Gallé aus fahren Züge nach Colombo (Zugfahrpläne hier).
    • Aus dem Hochland (z.B. Ella) kann man mit dem Bus direkt nach Tangalle fahren (Dauer ca. 4-5 Stunden).
  • Wer am Strand noch Energie für ein wenig Action hat, kann in Marakolliya mit einem Kanu die Lagune erkunden.
  • In Mirissa kann man Wale beobachten („Whale Watching“) und in der No. 1 Dewimi Roti Shop einen Kochkurs belegen. Auch empfehlenswert: Einen Cocktail in der Secret Beach Bar schlürfen. Der Spaziergang dorthin ist auch hübsch. Lässt sich mit einem kurzen Rundgang im Hafen gut verbinden.
  • In Unawatuna lohnt sich ein Spaziergang zum „Jungle Beach“.
  • Du möchtest gerne surfen? Dann wäre die Arugam Bay sicher was für Dich. Philipp hat darüber (und über das Schreiben auf Reisen) ausführlich geschrieben.
Kategorie: Asien, Sri Lanka

von

Aylin zählt sich zur Generation (wh)Y und liebt es, Dinge zu hinterfragen, herumzuphilosophieren und das Leben aus allen Perspektiven zu beleuchten. Gerne auch mit ihrer Kamera. Der zweite Kaffee am Frühstückstisch ist für sie der Inbegriff von Luxus (Zeit + Genuss = Lebensfreude). Wollte mit zart-naiven 16 Jahren mal Journalistin werden und die Welt retten, dieser Blog ist quasi die Erfüllung ihres Mädchentraums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.