Deutschland
Kommentare 1

Höfen an der Enz: Wandern im wilden Nordschwarzwald

schwarzwald mystisch waldfoto

Höfen an der Enz im Nordschwarzwald: Die Enz plätschert friedlich durchs Tal, Frauen in Trachten servieren riesengroße Stücke Schwarzwälder Kirschtorte. Hier ist die Welt in Ordnung. Uns interessiert aber vor allem: Was geht für Outdoor-Fans? Wir verraten euch unsere handverlesenen Tipps für ein Wanderwochenende im Schwarzwald. Bilder von der Schwarzwälder Kirschtorte gibt’s auch. Die war wirklich groß.


Plötzlich sind wir im Freizeitstress. Wir hatten uns ohnehin viel vorgenommen. Den wilden Nordschwarzwald wollten wir an diesen zwei Tagen erkunden. Jetzt reicht die Rezeptionistin des Hotel Ochsen auch noch Gutscheine für eine Schwarzwälder Kirschtorte, Sekt und Heißgetränke über den Tresen. „Unser Schwimmbad können Sie ab 7 Uhr nutzen, die Sauna heizen wir ab 16 Uhr an.“, ergänzt sie und fast beiläufig erfahren wir, dass wir uns möglichst bis 19:30 zu einem 5-Gänge Menü im Restaurant einfinden mögen. Natürlich wollen wir keine dieser Annehmlichkeiten verpassen. Wo also anfangen? Wir bringen die Rucksäcke ins Zimmer und strukturieren uns. Der Plan: Die Schwarzwälder Kirschtorte zuerst, dann soll’s aber rausgehen.

Hotel Ochsen Enz Jagdzimmer Jagd Restaurant Jaegerstube

Das „Jägerstüble“ im Hotel Ochsen.

Schwarzwaelder Kirschtorte Hotel Ochsen Hoefen Enz

Die besagte Schwarzwälder Kirschtorte.

Traditionell geht’s zu im Restaurant: die Konditorin im klassischen Gewand, geübt am Kuchenmesser, schneidet uns ein absurd großes Stück aus der Torte. Der Biskuitboden ist saftig, getränkt in Kirschwasser. Daran erkenne man eine gute Schwarzwälder Kirschtorte, sagt man hier. Wir nicken mit vollen Mündern.

kaffee kuchen hotel ochsen restaurant hoefen enz

Noch mehr Kuchen 🙂

Die Charlottenhöhe

Es hätte auch einer dieser Momente sein können, in dem man jegliche ambitionierte Planung kurzerhand über Bord wirft. Innen ist die Stimmung urig, draußen plätschern die Regentropfen von der Markise. Doch letztlich ist klar: natürlich müssen wir raus. Das Enztal, das so dramatisch inmitten dicht bewaldeter Hügel liegt, durchziehen unzählige Wanderrouten. Wir wollten am Nachmittag zumindest noch zur nahegelegenen Charlottenhöhe.

Die Charlottenhöhe ist ein Lost Place. Eine ehemalige Lungenheilstätte (das Wort allein verursacht bei Aylin ein Schaudern) mitten im Wald. Es soll ein gruseliger Ort sein, der des Nachts von Geisterjägern heimgesucht wird.  Wir verfranzen uns jedoch auf dem Weg nach oben, weil wir ungeachtet der Wanderkarte auf schmale Waldwege abbiegen. Die Frische des Waldes verführt uns dazu. Die Gerüche, die Farben und die Geräusche, wir nehmen sie in uns auf. Das dauert. Wir wollen weder im Dunkeln zurück, noch das 5-Gänge Menü verpassen, also drehen wir kurz vor dem Ziel ab. Wer aus Höfen an der Enz zur Charlottenhöhe wandern möchte, soll sich davon jedoch nicht abschrecken lassen: auf direktem Wege ist man in einer Stunde da.

Hoefen Enz Wald wandern kleeblatt moos

Waldromantik.

hoefen enz wandern reiseblog tipps

Fünf Gänge auf schwäbisch

Das Abendessen im Hotel Ochsen ist für uns ein Event. Gang für Gang. Klassische schwäbische Küche, zugänglich und fein präsentiert. Aylin holt bei jedem Gang ihre Kamera hervor und knipst das Essen aus allen Winkeln, während ich ungeduldig warte. Eine Standardsituation für jeden Blogger, die auf die anderen Gäste wohl seltsam anmuten muss. (Aylin fügt hinzu: Auch nach über drei Jahren Bloggen ist ihr das Fotografieren von Essen irgendwie peinlich).

hotel ochsen hoefen enz schwarzwald restaurant halbpension maultaschen schinken

Maultaschen (links, in der Brühe), dürfen im Schwabenland natürlich nicht fehlen.

restaurant hotel ochsen hoefen enz dessert erdbeeren schokolade

Man hat ja immer Platz für’s Dessert.

  schwabenbraeu hotel ochsen restaurant karte angebot

Wandern in Höfen an der Enz

Rund um Höfen„, diesen Schildern folgen wir am nächsten Morgen. Unser Aufwärmprogramm für den Tag führt die Hänge hoch, an Schafen vorbei durch den Wald. Es werden Blicke auf das 1700-Seelen-Dorf möglich: Kirchturm, ein paar Häuser drumherum, alles schön gepflegt hier. Der Nebel hängt tief im umliegenden Wald, die Enz fließt unwegsam durch das Tal. Diese Tour ist nur eine von vielen, die direkt im Ort anfangen: es gibt noch weitere, mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Eins ist immer klar: man muss nicht weit gehen, um sich plötzlich inmitten des so wilden Nordschwarzwaldes zu bewegen.

Hoefen an der Enz Nordschwarzwald Ort Unterkunft Nebel Regen

Nebel statt blauer Himmel. Hat aber auch seine eigene Atmosphäre.

Wandern Schwarzwald Hoefen Enz Tipp

Outdoorglück.

hoefen enz baecker steinofen

Dorfbäckerei.

braunes babyschaf schwarzwald hoefen enz

Nicht nur Wales hat süße Schafe.

Bad Wildbad: Auf den Sommerberg

Wir wollten unbedingt zum Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Auf einer Strecke von 1250 Metern soll man hier über den Bäumen fantastische 360 Grad Ausblicke über den Nordschwarzwald bekommen. Die Stadt ist nur eine geschmeidige S-Bahn Fahrt von Höfen an der Enz entfernt: nicht besonders groß, aber mit einer kleinen, pittoresken Fußgängerzone, die in der Mitte von der rauschenden Enz gespalten wird. Kleiner Tipp am Rande: Im traditionellen Café Bechtle „Kaffee und Kuchen“ bestellen und zur vollen Stunde auf die Kuckucksuhr achten!

bad wildbad fenster blumen schwarzwald traditionell holz

Home sweet home.

bad wildbad schwarzwald ort unterkunft

Der Regen ist uns auch heute auf den Versen. Ein unliebsamer Verfolger. Wir schauen in den Himmel und dort wo der Baumwipfelpfad sein sollte, ist nur eine schwere, träge Wolke.

„Die Sicht ist heute eingeschränkt.“ Die Aussage der Frau am Ticketschalter wirkt da fast euphemistisch. Wir entscheiden uns keine Tickets zu kaufen, um stattdessen den kleinen, Zick-Zack Wanderweg Richtung Baumwipfelpfad nach oben zu nehmen. Die Tallage hat immer etwas mystisches, besonders hier, wo die bewaldeten Berge am Stadtrand steil nach oben aufsteigen und sich immer wieder sanfte Wolkenschleier in die Bäume legen. Nicht weniger mysteriös wirkt es dann auch, wie die Sommerbergbahn steil nach oben fährt und schließlich komplett von der Regenwolke verschluckt wird.

Bad Wildbad Sommerbergbahn Wanderweg

Auf dem Sommerberg. Bei Nebel. Trotzdem schön.

Was wir in Bad Wildbad nicht getestet haben: den Palais Thermal – Badepalast, was vor allem daran lag, dass wir uns ohnehin auf die hoteleigene Sauna am Abend freuten. Der Badepalast soll jedoch ein „echtes Fest für die Sinne sein“ und man sagt uns, es sei wohl eine der schönsten Thermen Europas.

Paradies für Mountain-Biker

Übrigens kommen vor allem Mountainbiker gerne nach Bad Wildbad. Auf dem Sommerberg befindet sich einer der größten Bikeparks Deutschlands. Wer mit Begriffen wie DirtJump, Biker-X, Dual-Slalom oder Northshore-Trail etwas anfangen kann, wird hier voll auf seine Kosten kommen.

Wer das alles noch einen Schritt weitläufiger möchte, sollte mal die Mountainbike-Arena Murg- und Enztal in den Blick nehmen. Sie bietet ein sensationelles Komplettpaket für Biker: Die „Arena“ ist ein 800 Kilometer umfassendes Streckennetz mit wirklichen allen Annehmlichkeiten: die Trails wurden speziell für Biker angelegt, GPS-Tracker können kostenlos geliehen werden, es gibt einen Downhill Park und alle Wege führen entlang herrlicher Natur. Mountain Bikes können geliehen werden und entlang der Strecke finden sich jede Menge bikerfreundliche Unterkünfte.

blumen schwarzwald fruehling

Ausklang im Hotel Ochsen

Als wir am Abend ins Hotel zurückkehren, holen wir als erstes die Bademäntel ab. Die Sauna war schon während des trüben Regentages als abendliches Sehnsuchtsziel immer wieder Thema. Zwischen den Saunagängen genießen wir Tee und frisches Obstwasser. Für mich ist das Saunieren immer die Krönung eines Wandertages. Mein Versuch im Ruheraum ein Buch zu lesen scheitert gnadenlos: meine Augen fallen immer wieder zu. Der Tag im Nordschwarzwald hat offensichtlich seine Spuren hinterlassen.

hotel ochsen doppelzimmer schwarzwald unterkunft

Das „Schwarzwald-Zimmer“ des Hotel Ochsen.

schwarzwald wanderparadies kunstwerk

Können wir bestätigen: Der Schwarzwald ist ein Wanderparadies. Wir kommen gerne wieder.

Wir sind viel gewandert rund um Höfen an der Enz: Und warum das Wandern eine so intensive, positive Auswirkung hat, haben wir kürzlich in Wales zusammengefasst! In den Schwarzwald fahren wir sicher noch öfter, alleine, um den Baumwipfelpfad bei Sonnenschein zu entdecken.

Offenlegung: Wir wurden zu den 2 Übernachtungen im Hotel Ochsen von Reisehummel eingeladen. Vielen Dank!logo reisehummel kurzreisen

Kategorie: Deutschland

von

Stefan ist ein echter Travel Enthusiast! Sprachen und Reisen sind seine Leidenschaft. Darum hat er auch Englisch und Spanisch studiert. Seit der Weltreise krempelt er seine Karriere gerade komplett um. Seine Lieblingsthemen: das Unbekannte und Outdoorabenteuer.

1 Kommentare

  1. Pingback: Auf den Brocken über den Heinrich-Heine-Weg: Tipps und Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.