Top Post
Schreibe einen Kommentar

Bratislava – Sehenswürdigkeiten & Tipps {Slowakei}

Bratislava befindet sich zwischen zwei touristischen Schwergewichten: Wien und Budapest. Ein Glück! Denn sonst würden sich in der slowakischen Hauptstadt wahrscheinlich riesige Touristengruppen durch die Altstadt schieben. Stattdessen erleben wir Bratislava als unaufgeregte Stadt, in der barocke und sowjetische Architektur aufeinanderprallen. Klingt interessant? Unsere Tipps für Bratislava, los gehts!

Sehenswürdigkeiten & Tipps in Bratislava

Bratislava: Stadt der Kontraste

Es sind die Gegensätze, die mich faszinieren. Herausgeputzte Altstadt hier, graue Plattenbauten dort. Die Geschichte der Stadt ist ihr quasi ins Gesicht geschrieben. Nur 50 Kilometer entfernt liegt Wien, doch es ist nicht nur die Lage an der Donau, die beide Städte verbindet.

Bratislava gehörte zum Österreich-Ungarischen Königreich, war viele Jahre ein wichtiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum und 1741 -zur Blütezeit Bratislavas- wurde hier die Habsburger Königin Maria Theresia gekrönt.

All diesen Spuren kann man im historischen Altstadtzentrum nachspüren. Rathaus, Michaelertor, barocke Fassaden- europäische Dekadenz, verziert mit Stuck, hohen Fenstern und herrschaftlichen Balkonbrüstungen.

bratislava Dom svateho Martina
Die St. Martins-Kathedrale in Bratislava.

Die meisten Touristengruppen bewegen sich in genau diesem Altstadtnukleus. Und verpassen dadurch das, was meiner Meinung nach Bratislava erst richtig spannend macht!

Denn nach dem Ersten Weltkrieg fiel Bratislava- das zuvor übrigens auf deutsch Pressburg bzw. auf slowakisch Prešporok hieß- an die neugegründete Tschechoslowakei. Neuer Eigentümer, neue politische Ausrichtung, neuer Name.

Der zweite Weltkrieg und die darauffolgende Zeit prägt das Antlitz der Stadt auch heute noch. 1948 übernahm die Kommunistische Partei das Zepter, der „große Bruder“ war nun Moskau statt Wien.

Und so gleicht ein Stadtrundgang durch Bratislava auch einem Spaziergang durch die Geschichte Europas. Was es genau in zu erkunden gibt, folgt nun:

Bratislava Burg Altstadt

Die Bratislavaer Burg

Auf einem 85 Meter hohen Felsen am Ufer der Donau befindet sich das Wahrzeichen von Bratislava: die Burg. Bereits seit der Steinzeit ist der Felsen besiedelt, Teile der heutigen Burg reichen ins 13. Jahrhundert zurück. Von der Burgterrasse aus hat man eine super Aussicht über die Donau, das UFO und den Stadtteil Petržalka.

Im Inneren der Burg befindet sich das Historische Museum und die Schatzkammer. Der Eintritt kostet 10,00 Euro pro Person.

Öffnungszeiten: Di – So 10:00 – 18:00 Uhr.

bratislava ufo brücke aussicht
Bratislava Burg Nacht Abend Slowakei
Bratislava Burg.
Burg Bratislava Aussicht Terrasse
Aussicht von der Burgterrasse auf das UFO und den Stadtteil Petržalka.

Das alte Rathaus

Mitten im Zentrum befindet sich das ehemalige Rathaus, in dem sich heute ein Museum befindet. Das Gebäude stammt bereits aus dem 13. Jahrhundert. Der Clou ist der 45 Meter hohe Aussichtsturm, auf den man über eine enge Wendeltreppe gelangt.

Eintritt: 5,00 Euro | Öffnungszeiten: Di – Fr 10:00 – 17:00 | Sa – So 11:00 – 18:00

bratislava rathaus slowakei
Der Balkon des Rathauses ist recht schmal, aber man hat eine super Rundum-Aussicht.

Das Michaelertor

Von den mittelalterlichen Stadttoren ist nur noch eines in Bratislava erhalten: das Michaelertor. Auch von hier oben hat man eine hervorragende Aussicht über die Dächer der Altstadt. Im Inneren befindet sich das Waffenmuseum.

Öffnungszeiten: Di – Fr: 10:00-17:00 Uhr | Sa-So: 11:00 – 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 Euro pro Person

bratislava michaelertor slowkei
bratislava straßenkunst

Aussicht vom UFO

Unübersehbar, futuristisch und definitiv einzigartig ist das UFO an der Donaubrücke SNP. In dem Aussichtsturm befindet sich neben der Aussichtsplattform noch ein Restaurant. Von hier oben hat man einen hervorragenden Fernblick auf die Stadt und über die Donau.

Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 23:00 Uhr | Eintritt: 7,40 Euro

bratislava ufo petrzalka donau
Im Vordergrund das UFO, dahinter die Plattenbausiedlung Petržalka.
bratislava kirche dom ufo

Die blaue Kirche

Aufgrund ihrer blauen Farbe fällt die Sankt-Elisabeth-Kirche (Kostol svätej Alžbety) ziemlich auf. Erbaut wurde sie 1908 im ungarischen Jugendstil. Direkt gegenüber befinden sich zwei sozialistische Statuen an einem etwas heruntergekommenen Gebäude.

blaue kirche bratislava slowakei

Sozialistische Spuren

Wenn man, wie wir, ein Faible für sozialistische Architektur hat, wird man in Bratislava fündig.

Besonders beeindruckend ist der Stadtteil Petržalka, eine riesige sozialistische Planstadt. Charakteristische Plattenbauten, die sich gleichförmig aneinanderreihen. Mehr als 115.000 Menschen leben hier (von 425.000 in ganz Bratislava).

Rund um das historische Zentrum finden sich Gebäude, die im totalen Kontrast zu den verzierten, romantischen Altstadtbauten stehen.

bratislava kommunismus architektur sozialismus
bratislava altes gebäude verfall
bratislava statuen sozialismus
bratislava streetphotographie
bratislava streetfotografie

Aussichtspunkt Slavín: Sowjetisches Kriegerdenkmal

Auf einem Berg abseits des Zentrums befindet sich das 52 Meter hohe Kriegerdenkmal Slavín nebst einem Soldatenfriedhof. Es wurde 1960 eröffnet und erinnert an die sowjetischen Soldaten, die Bratislava im zweiten Weltkrieg verteidigten.

Adresse: Pažického, 811 04 Bratislava | Eintritt frei

Die umgedrehte Pyramide

Das slowakische Rundfunkgebäude (Slovenský rozhlas) wurde 1983 fertiggestellt. Ihr Spitzname „umgedrehte Pyramide“ ist beim Anblick verständlich.

Adresse: Mýtna 1, 811 07  Bratislava | Nur von außen zu besichtigen

Restaurants & Cafés in Bratislava

Hippe Burgerschuppen, stylische Cafès, aber auch bodenständige slowakische Küche findet man in Bratislava. Unsere Lieblinge:

Thailändisch essen im Green Buddha

Frische Zutaten, leckere hausgemachte Limonade und eine perfekte Innenstadtlage. Im Green Buddha gibt’s die Lieblinge der Thaiküche, von Curries über Som Tam Salat bis -klar- Pad Thai.

Adresse: Zelená 4, Bratislava

bratislava restaurant tipp empfehlung thai green buddha
bratislava restaurant tipp empfehlung thai green buddha

Slowakische Hausmannskost bei Divny Janko

Sehr urig und leicht versteckt abseits des Zentrums. Bei Divny Janko gibt’s slowakische, deftige Kost zu sehr günstigen Preisen. Unbedingt einmal probieren sollte man das Nationalgericht „Bryndzove halušky“ (Brimsennockerl). Das sind aus Kartoffelteig geformte Klösschen, die mit Schafsfrischkäse vermengt werden. Sehr heavy, aber auch super lecker.

Adresse: Jozefská, 811 06 Bratislava, Slowakei

bratislava slowakisches restaurant divny janko tipp empfehlung
Macht sehr satt: slowakische Hausmannskost.

Urban House

Stylisches Café-Bar-Bistro in zentraler Lage. Frühstück, Burger, Cocktail- eigentlich zu jeder Tageszeit kann man lässig im Urban House einkehren.

Adresse: Laurinska 14, Bratislava

Auf einen Drink im Zeitlos

… Craft Beer, Burger, Snacks oder einfach nur einen Absacker gibt’s im Zeitlos. Unterhalb der Burg liegt das Restaurant in einer schmalen Straße, in der es auch noch weitere coole Bars gibt.

Adresse: Zámocké schody 5, 811 01 Bratislava

Sahniges Eis bei Luculus

So viele Sorten, so cremig, so lecker! Ein Eis bei Luculus sollte man mindestens essen, besser zwei (oder drei?).

Adresse:  Hviezdoslavovo námestie 173/16

eis bratislava luculus tipp

Hinkommen, Weiterreise, Vor Ort unterwegs

Bratislava ist eine kompakte und verhältnismäßig kleine Stadt. Innerhalb des Zentrum kann man alles fußläufig erkunden. Es gibt auch diverse Fahrradverleihe. Wenn man etwas weiter raus aus dem Zentrum möchte, sollte man den ÖPNV nutzen. Das Straßenbahn- und Busnetz ist easy zu navigieren und günstig.

Anreise: Fernbus, Zug oder Flugzeug; alles ist möglich. Der Flughafen befindet sich 9 Kilometer außerhalb des Zentrums. Bus Nr. 61 verbindet den Flughafen Bratislava mit dem Hauptbahnhof. Von hier kann man mit der Straßenbahn Nr. 1 ins Altstadtzentrum fahren oder auch einfach laufen (circa 15 Minuten).

Mit dem Fernbus gelangt man ebenfalls nach Bratislava. Flixbus, Eurolines, Nomago fahren beispielsweise ab München.

Ansonsten ist Bratislava natürlich hervorragend mit dem Zug erreichbar: Ab München dauert die Fahrt etwa 5,5 Stunden. Wer aus Norddeutschland kommt, braucht mit dem Zug etwa 11-12 Stunden. Wien, Prag und Budapest liegen dagegen nur einen Katzensprung entfernt, so dass man eine Städtereise nach Bratislava auch gut mit anderen europäischen Städten verbinden kann.

Bratislava Sehenswürdigkeiten auf einer Karte {Google Maps}

Werbung

Finde Deinen passenden Flug nach Bratislava mit momondo.

Unser Tipp: Du kannst bei momondo auch Hin- und Rückflug separat suchen & zusammenstellen (die Funktion heißt „Dein Flug- Erstelle Deinen Reiseplan“).

Kategorie: Top Post

von

Aylin zählt sich zur Generation (wh)Y und liebt es, Dinge zu hinterfragen, herumzuphilosophieren und das Leben aus allen Perspektiven zu beleuchten. Gerne auch mit ihrer Kamera. Der zweite Kaffee am Frühstückstisch ist für sie der Inbegriff von Luxus (Zeit + Genuss = Lebensfreude). Wollte mit zart-naiven 16 Jahren mal Journalistin werden und die Welt retten, dieser Blog ist quasi die Erfüllung ihres Mädchentraums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.