Deutschland
Kommentare 2

Leipzig – 9 Tipps für ein perfektes Wochenende

leipzig wochenende tipps sehenswürdigkeiten

Leipzig – Hypezig! Diese Stadt liegt in aller Munde, manche munkeln, Leipzig sei das bessere Berlin. Darum besuchten wir kürzlich die Stadt im Osten der Republik und verraten euch heute, warum sie -spoiler alert- verdienterweise immer beliebter wird.


Leipzig liegt nur 160 km südlich von Berlin, doch mittlerweile steht die sächsische Stadt nicht mehr im Schatten der Hauptstadt. Stattdessen hat Leipzig sich einen eigenen Namen gemacht: Es gibt jede Menge kulturelle Aktivitäten, viel Grün und auch kulinarisch Einiges zu entdecken.

Mit knapp 600.000 Einwohnern ist Leipzig zwar eine Großstadt, behält aber trotzdem eine gemütliche Atmosphäre. Das liegt vor allem am kompakten Zentrum, das man hervorragend zu Fuß erkunden kann, den vielen Fahrradfahrern und gut erreichbaren Grünflächen. Leipzig eignet sich also perfekt für einen Wochenendtrip. Wir verraten euch unsere Highlights.

Unsere 9 Leipzig Tipps

  1. Szeneviertel Plagwitz
  2. Kreativort: Westwerk
  3. Kreativort: Baumwollspinnerei
  4. Shoppen & Schlemmen auf der KarLi
  5. Beste Aussichtspunkte Leipzigs
  6. Architekturhighlight: Die Leipziger Uni & das Gewandhaus
  7. Imposant: Das Völkerschlachtdenkmal
  8. Natur pur: Der Cospudener See
  9. Leipzig vom Wasser aus sehen: Kanu fahren

leipzig streetart hipster alternatives viertel

#1 Leipzigs Hipsterviertel Plagwitz

Plagwitz ist wohl der angesagteste Stadtteil von Leipzig. Entlang der Karl-Heine-Straße befinden sich viele Cafés und Kneipen. In den kleinen Läden kann man herrlich stöbern.

Sehr leckeren Kuchen und gutes Frühstück gibt es im Café Albert (Karl-Heine-Straße 74, 04229 Leipzig). Im Sommer kann man auch draußen sitzen und das Treiben beobachten.

Fast wie in einem wilden Garten sitzt man im Zum Wilden Heinz (Hähnelstraße 22, 04177 Leipzig), einem alternativen Biergarten.

In der BRÜHBAR (Weißenfelser Str. 24, 04229 Leipzig) gibt es frisch gerösteten Kaffee vom Feinsten.

Richtig leckeres vietnamesisches Essen gibt es bei Fam Tran Phat (Karl-Heine-Straße 38 & Lessingstraße 29). Im Sommer kann man gemütlich auf Bierbänken draußen sitzen.

plagwitz leipzig bahnhof

leipzig plagwitz karl heine straße szeneviertel hippes viertel

In Plagwitz prägen viele Graffiti das Stadtbild.

mieps wostok limonade leipzig berlin

Coole Brausen: Die Wostok Limonade aus Berlin & die Leipziger Bio-Schorlen von mieps.

fam tran viet leipzig vietnamese vietnamesisch essen restaurant

Bei Fam Tran Viet gibt es authentische, vietnamesische Köstlichkeiten: zum Beispiel Bun Bo, Reisnudelsalat mit frischem Koriander, Rindfleisch und Erdnüssen.

leipzig plagwitz cafe albert

Saftiger Karottenkuchen im Café Albert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#2 WESTWERK

Das WESTWERK ist ein ehemaliges Industriegebäude, in dem nun Künstler, Handwerker und kleine Läden angesiedelt sind. Großflächige Graffiti verschönern den Hinterhof.

Adresse Westwerk: Karl-Heine-Straße 93, 04229 Leipzig

leipzig westwerk plagwitz

Plagwitz ist ein bunter Stadtteil.

siemens plagwitz leipzig

Graffiti im Hinterhof des Westwerk, das den potentiellen Weggang von Siemens aus Leipzig thematisiert.

westwerk plagwitz leipzig

#3 Baumwollspinnerei

Die Baumwollspinnerei ist ebenfalls eine alte Industrieanlage, in der sich heute Ateliers, Ausstellungen und ein Arthouse Kino befinden. Außerdem gibt es mehrmals im Jahr den Spinnerei Rundgang (Herbst, Frühling, Winter und Sommer), bei dem man das Gelände erkunden kann.

Adresse: Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#4 Schlendern & Shoppen auf der KarLi

Die Karl-Liebknecht-Straße, liebevoll auch KarLi genannt, erstreckt sich vom Süden des Zentrums bis hin nach Connewitz. Hier findet man richtig gute Cafés, Restaurants und kleine Shops. Besonders interessant ist die Kunst- und Gewerbegenossenschaft Feinkost mit der Löffelfamilie. Hier gibt es ein Open Air Kino, regelmäßig einen Floh- sowie Streetfoodmarkt. Im Winter findet hier auch an einem ausgewählten Wochenende ein veganer Weihnachtsmarkt statt. Streetartfans werden die vielen Graffitis lieben.

Adresse: Feinkost, Karl-Liebknecht-Straße 36, 04107 Leipzig

leipzig feinkost tipps

Die Löffelfamilie in Leipzig: Wurde 1973 von der VEB Feinkost Leipzig angebracht. {Wir dürfen das Foto mit freundlicher Genehmigung des Vereins Löffelfamilie veröffentlichen. Bei Nacht sieht die Löffelfamilie übrigens noch toller aus!}

streetart leipzig feinkost

Auf dem Gelände der Feinkost gibt es viele Graffitis und Streetart zu bestaunen.

Restaurants & Cafés auf der KarLi

Leckere und günstige Pizza aus dem Steinofen: La Strada (Karl-Liebknecht-Straße 56A, 04275 Leipzig)

Frühstück, Kaffee und Kuchen: Mein liebes Frollein (Fichtestraße 15, 04275 Leipzig)

Französisches Bistro: Im Café Maitre & Patisserie gibt es leckere Quiche & Croques. (Karl-Liebknecht-Straße 62, 04275 Leipzig)

Cupcakes & andere Kalorienbomben: Bei Marshalls Mum gibt es die wohl leckersten Cupcakes Leipzigs (August-Bebel-Straße 1, 04275 Leipzig).

la strada leipzig pizzeria tipps

Frisch aus dem Ofen: Pizza von La Strada.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#5 Leipzig von oben: City-Hochhaus & der Fockeberg

Erklimm den Fockeberg, am besten kurz vor Sonnenuntergang, und genieß die Aussicht auf die Stadt. Der Weg auf den Fockeberg führt durch einen kleinen Stadtwald, perfekt für eine kurze, grüne Auszeit vom Stadtgetümmel.

In der Innenstadt befindet sich das City-Hochhaus, auch „steiler Zahn“ genannt. Vom Dach kann man Leipzig aus einer Höhe von 120 Metern bestaunen. Der Eintritt kostet 3,00 Euro.

leipzig aussicht fockeberg

Am frühen Abend hat man eine tolle Aussicht auf Leipzig vom Fockeberg.

Fockeberg Leipzig Weg Tipps Aussicht

Der Weg auf den Fockeberg führt durch einen kleinen Wald, mitten in der Stadt.

leipzig aussicht panorama tower

Ausblick vom City Hochhaus. Die drei Euro sind gut investiert.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#6 Das Gewandhaus & die Universität

Wenn Du schon mal beim City-Hochhaus bist, dann schau Dir auch die Universität und das Gewandhaus an. Die Leipziger Uni gehört zu den ältesten in Deutschland, namhafte Absolventen sind Goethe, Wagner aber auch Angela Merkel. Das Gewandhaus zu Leipzig wurde 1981 erbaut. Das Konzerthaus wurde von der DDR erbaut und bietet einen starken Kontrast zur Universität.

leipzig universität

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Essen in der Leipziger Innenstadt

In der Nähe der Innenstadt befindet sich die Gottschedestraße. Hier findest Du viele Restaurants und Cafés. Original-Thai-Küche gibt es im Chang. Im Café Luise gibt es sehr gutes Frühstück.

cafe luise leipzig tipp

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#7 Das Völkerschlachtdenkmal

Das größte Denkmal Europas wurde 1913 eingeweiht und beeindruckt durch seine schiere Größe. Es erinnert an die Völkerschlacht von 1813, bei der Napoleon gegen Russland, Österreich, Preußen und Schweden kämpfte- und verlor. Über eine halbe Million Soldaten kämpften hier, rund 100.000 verloren ihr Leben. Heute ist das Völki, ein friedlicher Ort und beherbergt ein Museum.

leipzig völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig.

leipzig völkerschlachtdenkmal

Vor allem bei Sonnenuntergang ist der Ausblick vom Völkerschlachtdenkmal auf Leipzig schön.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#8 Ausflug an den Cospudener See

Leipzig ist eine sehr grüne Stadt. Der Cospudener See liegt nur 10km südlich des Stadtzentrums. Mit dem Fahrrad ist man also in nur 30 Minuten in der Natur. Besonders schön ist die Sauna im See, so dass auch im Winter ein Ausflug an den See lohnt. Im Winter gibt es auch Spezialsaunatage: Beispielsweise einen Russischen Abend mit Banjaritual und Wenikaufguss.

Anschrift: Sauna am See
Hafenstraße 19
04416 Markkleeberg
Preis: 3 Stunden ab 17,50 Euro

#9 Kanu fahren in Leipzig

Die Stadt lässt sich auch vom Wasser aus entdecken: Am Leipziger Stadthafen kann man stunden- oder tageweise ein Kanu mieten. Es gibt verschiedene Routen und auch geführte Touren. Preis: Kajak pro Stunde: ab 6,00 Euro / Tag 35,00 Euro. Es gibt auch Zweier-, Dreier- und Viererkajaks.

Adresse: Stadthafen Leipzig, Schreberstaße 20

leipzig kanu fahren mieten

Fazit: Leipzig, wir kommen gerne wieder!

Es ist kein Wunder, das Leipzig stetig wächst- denn die Stadt ist sehr lebenswert mit ihren vielen Grünflächen, der guten Gastronomie und den bunten Stadtvierteln.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

leipzig karli einkaufstrasse sommer

Warst Du schon einmal in Leipzig? Hast Du noch mehr Tipps für unsere Leserinnen und Leser? Tu was Gutes und teile Deine Lieblingsadresse oder Leipzig-Empfehlung in den Kommentaren.
Kategorie: Deutschland

von

Aylin zählt sich zur Generation (wh)Y und liebt es, Dinge zu hinterfragen, herumzuphilosophieren und das Leben aus allen Perspektiven zu beleuchten. Gerne auch mit ihrer Kamera. Der zweite Kaffee am Frühstückstisch ist für sie der Inbegriff von Luxus (Zeit + Genuss = Lebensfreude). Wollte mit zart-naiven 16 Jahren mal Journalistin werden und die Welt retten, dieser Blog ist quasi die Erfüllung ihres Mädchentraums.

2 Kommentare

  1. Emma sagt

    Ich habe den Eindruck, dass die Stadt Ideal ist für Radfahrer. Meine Freundin und ich möchten eine Ferienwohnung buchen. Sie meinte, dass sie unbedingt bei der Völkerschlachtnachstellung dabei sein möchte. Habe schon einiges davon gehört, weiß aber noch nicht so recht wie ich dazu stehe, dass ein Kriegsschauplatz nachgestellt wird. Dient das nun der Aufrechterhaltung des historischen Interesses oder ist es einfach Glorifizierung des Krieges? Ich weiß nicht recht.

    • Hallo Emma,

      ich wusste gar nicht, dass es eine Völkerschlachtnachstellung gibt. Das ist ja eine interessante Info. Mein Fall wäre das wohl auch nicht, aber ich hab mir mal die Website von der Veranstaltung angesehen. Es scheint ja ums Erinnern an die Opfer zu gehen und auch die Versöhnung zwischen den Ländern- daher denke ich schon, dass so eine Veranstaltung ihren Platz hat. Klar, die Frage, ob es wirklich um das Gedenken geht oder da Leute eher mitmachen, weil sie mal „Krieg spielen“ wollen, macht den Unterschied. Ich würd sagen, ohne selber da gewesen zu sein, kann man das nicht beurteilen. Darum: Wenn es etwas ist, das euch interessiert- dann würd ich auch hingehen und mir selber ein Bild machen. Aus soziologischer Sicht find ich solche Events immer interessant, weil man ja einen Einblick in gelebte Subkultur erhält 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.